Markus Löscher:

Gitarre



Markus Löscher 1961 in Bonn geboren, entdeckte Markus als 16-jähriger seine Liebe zur Gitarre. Nach dem Einstieg über die klassische Musik gelangte er alsbald zur Folk - Musik und Chorbegleitung, bei der er oft als einziger Instrumentalist im Mittelpunkt stand. Gelegentliche Einsätze im Bereich der U-Musik bei verschiedenen Bands vergrößerten schnell sein Repertoire. Während eines dreijährigen Aufenthaltes als Zeitsoldat in den USA spielte er als Rhythmusgitarrist in einer "Folk - and Gospelgroup".
Nach seiner Rückkehr nach Deutschland gründete er in der Amerikanischen Community in Bonn eine eigene Folkgroup.
Sein Einstieg in die Jazzmusik der „alten Tage" begann 1990 mit dem Eintritt in die Bonner Band „Chicago Footwarmers". Die Grundlagen hierfür hatte er schon längst aus den USA mitgebracht. Mit diesem Orchester hat Markus oft viele internationale Jazz - Musiker begleitet. Dies waren u.a. Ian Date (g)/Australien, Jim Goodwin (tr) USA, Dan Barret (tb) USA und Tom Baker (sax) USA.


Markus Löscher war auch in den ersten Tagen der Oklahoma Washboard Stompers mit dabei. Markus ist ein Musiker, für den es sehr wichtig ist, Freude an der Musik und am Zusammenspiel mit der Band zu haben. Er fällt vor allen Dingen durch seinen soliden und homogenen Rhythmus auf, der durch Gitarristen wie Freddy Green und Marty Grosz aus New York beeinflußt ist. Sparsam eingesetzte Akkord - Soli machen ihn zu einem sympatischen Zeitgenossen in der von „Solo - Gitarristen" überschwemmten Jazzwelt.

E-mail: Markus Löscher
zurück